Die nächsten Veranstaltungen:

Adneter und Untersberger Marmor – einst auch in Passau hochgeschätzte Schätze aus den Alpen.
Datum / Zeit: Donnerstag, der 4.4.2019 19:00 Referent: Dr. Albert Ulbig, Kirchdorf a. Inn Ort: Passau, Café Museum (Nebenraum), Bräugasse

Zur Entstehung, Gewinnung und Bedeutung dieser besonderen Kalksteine aus den Nördlichen Kalkalpen und den schönen, daraus gefertigten, Kunstwerken.- Zugleich Einführung zur Exkursion nach Adnet am 7. April.




Die letzten Veranstaltungen:

Die buntgrüne Seite der Heimatforschung. Zwischenergebnisse der botanischen Kartierung des Großraums Passau.
Datum / Zeit: 21.3.2019 20:00 Referent: Dr. Willy Zahlheimer (Passau) Ort: Passau, Café Museum (Nebenraum), Bräugasse

Die Kartierung der Pflanzenwelt im Passauer Raum verfolgt vorrangig das Ziel, die traditionellen Verbreitungsbilder der angestammten Flora herauszuarbeiten. Der weit fortgeschrittene Verlust  wertvoller Fundorte erschwert diese Arbeit. Überraschende Neufunde und Erkenntnisse machen die Arbeit jedoch sehr interessant und spannend.



Georgien - Natur und Kultur auf dem Balkon Europas Ein Reisebericht.
Datum / Zeit: 7.3.2019 19:00 Referent: Dr. Rudolf Ritt (Hauzenberg) Ort: Passau, Café Museum (Nebenraum), Bräugasse

Georgien ist zunehmend als Reiseland gefragt. Den mehr landschafts- und vegetationskundlich orientierten Georgien-Vortrag vom November wird Dr. Ritt mit seinen bekannt prächtigen Fotos und den scharfsinnigen Beobachtungen des geschulten Naturkundlers ideal ergänzen.



Naturbeobachtungen in Südwales.
Datum / Zeit: 21.2.2019 20:00 Referent: Andreas Pontz, Passau Ort: Passau, Café Museum (Nebenraum), Bräugasse

Der ornithologisch versierte Referent berichtet neben seinen schwerpunktmäßig im Pembrokeshire-Coastpark mit der Vogelinsel Skokholm getätigten Naturbeobachtungen über Aspekte des Artenschutzes und der Naturschutzforschung in Großbritannien.



Der untere Inn – aktuelle Entwicklungsmaßnahmen für Auen und Stauräume. Stand der Arbeiten und weitere Vorhaben.
Datum / Zeit: 6.2.2019 19:00 Referent: Thomas Herrmann, Neuburg a. Inn & Dr. Gerald Zauner, Engelhartszell Ort: Passau, Café Museum (Nebenraum), Bräugasse

Zur Verbesserung der ökologischen Situation am unteren Inn werden zur Zeit eindrucksvolle Großbaumaßnahmen durchgeführt. Die beiden in das Projekt involvierten Fachleute berichten darüber, über die regelmäßige Dokumentation u. a. durch Drohnenbefliegung und die weiterführenden Planungen.



Was macht eigentlich das Ozonloch?“
Datum / Zeit: 23.1.2019 19:00 Referent: Dr. GÜNTHER MEINRATH, Passau u. Bad Tölz Ort: Passau, Café Museum (Nebenraum), Bräugasse
Zu Unrecht spielt das nach wie vor über der Antarktis vorhandene riesige Ozonloch heute in den Medien keine Rolle mehr. Dabei werden gerade dort die Auswirkungen der menschgemachten Einwirkungen auf die Atmosphäre deutlich. Der Vortrag des Experten wird verschiedene Aspekte rund ums Themas 'Ozonloch' beleuchten, illustriert durch Fotografien der grandiosen Naturlandschaften der Antarktischen Halbinsel .

Patagonien – Reise bis „ans Ende der Welt“
Datum / Zeit: 17.1.2019 19:00 Referent: Christiane KOTZ, Neuhaus a. Inn Ort: Passau, Café Museum (Nebenraum), Bräugasse

Gemeinschaftsveranstaltung mit dem Haus am Strom

Das zu Chile und zu Argentinien gehörende und von den Anden durchzogene Patagonien prägen teils trockene Steppen, Graslandschaften und Wüsten teils Regenwälder, Fjorde und Gletscher-Landschaften mit dem Welterbe-Nationalpark Los Glaciares. Zur begeisternden Tierwelt zählen Pinguine, Seelöwen und Guanakos sowie zahlreichen Vogelarten.



Die “Gunst der Fuge” - eine regionalbotanische Betrachtung zu Pflanzen an allen möglichen und unmöglichen Orten
Datum / Zeit: 10.12.2018 19:00 Referent: Prof. MICHAEL HOHLA; Obernberg/OÖ Ort: Passau, Universität, Innstraße 31, Hörsaal (HS) 9 (beim Audimax)
Gleichermaßen fachlich fundiert wie unterhaltsam referiert der Botaniker über die erstaunlichen Pflanzenvielfalt auf vom Menschen geschaffenen Standorten, soStraßenrändern, Bahnanlagen, Lagerflächen und selbst gepflasterten Plätzen. - Gemeinschaftsveranstaltung mit GeoComPass, Unkostenbeitrag 2,50 €, Studenten 1,50 €. Unkostenbeitrag 2,50 €; Studenten 1,50 €.

Exkursion zur frühwinterlichen Pilz-Lebewelt im Bereich der Halser Ilzschleifen
Datum / Zeit: 24.11.2018 11:00 Referent: GUDRUN & GOTTHARD GRIMBS, Fürstenstein, ALOIS ZECHMANN, Passau Ort: Passau-Hals, Parkplatz beim Gasthaus zur Triftsperre
Um diese Jahreszeit auf Pilzsuche zu gehen, ist ungewöhnlich, doch sowohl auf Holz als auch auf den Böden sind im Frühwinter besonders in naturnahen Wäldern interessante Pilze zu erwarten. – Dauer ca. 3 Stunden, Geländeschuhe erforderlich!

Biber – Baumeister der Wildnis
Datum / Zeit: 22.11.2018 19:00 Referent: ERICH WURSTBAUER, Fürstenzell Ort: Passau, Café Museum (Nebenraum), Bräugasse 17
Wie kaum eine andere Tierart gestalten Biber ihr Umfeld, schaffen dabei besondere Lebensräume, erhöhen die Artenvielfalt und wirken oft im Sinne wasserwirtschaftlicher Ziele. Der Biberberater berichtet über die Lebensweise, seine praktische Arbeit und die Lösung von Konflikten.

Kaukasus und Kolchis in Georgien - Kultur und Landschaften.
Datum / Zeit: 8.11.2018 19:00 Referent: FRIDTJOF GILCK, Universität Regensburg Ort: Passau, Café Museum (Nebenraum), Bräugasse

Georgien an der Grenze zwischen Europa und Asien  zeichnen auf kleinem Raum extreme klimatische Gegensätze und eine herausragene Vielfalt aus: landschaftlich mit  Halbwüsten, Steppen, Hochgebirgslandschaften und subtropische Feuchtwäldern, pflanzienartenmäßig und infolge seiner uralten Geschichte auch kulturell. - Gemeinschaftsveranstaltung mit dem Haus am Strom.


Weiches Lungenkraut (Pulmonaria mollis ssp. mollis) Glanzmoos(Hookeria lucens) Kirschroter Saftling (Hygrocybe coccinea) Zieralgen Äskulapnatter (Elaphe longissima) Schachbrettfalter (Melanargia galathea)
Admin