Die nächsten Veranstaltungen:

Patagonien – Reise bis „ans Ende der Welt“
Datum / Zeit: Donnerstag, der 17.1.2019 19:00 Referent: Christiane KOTZ, Neuhaus a. Inn Ort: Passau, Café Museum (Nebenraum), Bräugasse

Gemeinschaftsveranstaltung mit dem Haus am Strom

Das zu Chile und zu Argentinien gehörende und von den Anden durchzogene Patagonien prägen teils trockene Steppen, Graslandschaften und Wüsten teils Regenwälder, Fjorde und Gletscher-Landschaften mit dem Welterbe-Nationalpark Los Glaciares. Zur begeisternden Tierwelt zählen Pinguine, Seelöwen und Guanakos sowie zahlreichen Vogelarten.



Was macht eigentlich das Ozonloch?“
Datum / Zeit: Mittwoch, der 23.1.2019 19:00 Referent: Dr. GÜNTHER MEINRATH, Passau u. Bad Tölz Ort: Passau, Café Museum (Nebenraum), Bräugasse
Zu Unrecht spielt das nach wie vor über der Antarktis vorhandene riesige Ozonloch heute in den Medien keine Rolle mehr. Dabei werden gerade dort die Auswirkungen der menschgemachten Einwirkungen auf die Atmosphäre deutlich. Der Vortrag des Experten wird verschiedene Aspekte rund ums Themas 'Ozonloch' beleuchten, illustriert durch Fotografien der grandiosen Naturlandschaften der Antarktischen Halbinsel .


Die letzten Veranstaltungen:

Die “Gunst der Fuge” - eine regionalbotanische Betrachtung zu Pflanzen an allen möglichen und unmöglichen Orten
Datum / Zeit: 10.12.2018 19:00 Referent: Prof. MICHAEL HOHLA; Obernberg/OÖ Ort: Passau, Universität, Innstraße 31, Hörsaal (HS) 9 (beim Audimax)
Gleichermaßen fachlich fundiert wie unterhaltsam referiert der Botaniker über die erstaunlichen Pflanzenvielfalt auf vom Menschen geschaffenen Standorten, soStraßenrändern, Bahnanlagen, Lagerflächen und selbst gepflasterten Plätzen. - Gemeinschaftsveranstaltung mit GeoComPass, Unkostenbeitrag 2,50 €, Studenten 1,50 €. Unkostenbeitrag 2,50 €; Studenten 1,50 €.

Exkursion zur frühwinterlichen Pilz-Lebewelt im Bereich der Halser Ilzschleifen
Datum / Zeit: 24.11.2018 11:00 Referent: GUDRUN & GOTTHARD GRIMBS, Fürstenstein, ALOIS ZECHMANN, Passau Ort: Passau-Hals, Parkplatz beim Gasthaus zur Triftsperre
Um diese Jahreszeit auf Pilzsuche zu gehen, ist ungewöhnlich, doch sowohl auf Holz als auch auf den Böden sind im Frühwinter besonders in naturnahen Wäldern interessante Pilze zu erwarten. – Dauer ca. 3 Stunden, Geländeschuhe erforderlich!

Biber – Baumeister der Wildnis
Datum / Zeit: 22.11.2018 19:00 Referent: ERICH WURSTBAUER, Fürstenzell Ort: Passau, Café Museum (Nebenraum), Bräugasse 17
Wie kaum eine andere Tierart gestalten Biber ihr Umfeld, schaffen dabei besondere Lebensräume, erhöhen die Artenvielfalt und wirken oft im Sinne wasserwirtschaftlicher Ziele. Der Biberberater berichtet über die Lebensweise, seine praktische Arbeit und die Lösung von Konflikten.

Kaukasus und Kolchis in Georgien - Kultur und Landschaften.
Datum / Zeit: 8.11.2018 19:00 Referent: FRIDTJOF GILCK, Universität Regensburg Ort: Passau, Café Museum (Nebenraum), Bräugasse

Georgien an der Grenze zwischen Europa und Asien  zeichnen auf kleinem Raum extreme klimatische Gegensätze und eine herausragene Vielfalt aus: landschaftlich mit  Halbwüsten, Steppen, Hochgebirgslandschaften und subtropische Feuchtwäldern, pflanzienartenmäßig und infolge seiner uralten Geschichte auch kulturell. - Gemeinschaftsveranstaltung mit dem Haus am Strom.



Nordspanien zwischen Atlantik und Hochgebirge.
Datum / Zeit: 12.10.2018 19:00 Referent: Ralf Braun (Haus am Strom) Ort: Passau, Café Museum (Nebenraum), Bräugasse 17

Beeindruckende Steilküsten, pittoreske Fischerdörfer und ein bis über 2 600 m hohes Gebirge sind ebenso Gegenstand des Vortrags wie Santiago de Compostela oder die Höhle von Altamira, die artenreiche Greifvogelwelt, die Wiederansiedlung des Bartgeiers und die Koexistenz von Menschen mit Bären und Wölfen.

GEMEINSCHAFTSVERANSTALTUNG MIT DEM HAUS AM STROM



Geologische Führung zur Erdgeschichte des östlichen Hausruck (Oberösterreich)
Datum / Zeit: 16.9.2018 10:00 Referent: Dr. Albert Ulbig, Kirchdorf a. Inn Ort: Wolfsegg am Hausruck, Marktplatz

Geologische „Zeitreise“ durch die letzten 20 Millionen Jahre anhand  von Aufschlüssen im Schlier, in quarzreichern Schottern und Braunkohlenflözen. – Dauer ca. 6 Stunden; Selbstverpflegung , bei Schlechtwetter Einkehrmöglichkeit. Wanderstiefel erforderlich!- Bitte anmelden unter willy@zahlheimer.eu oder 0851/929 0 678. Bildung von Fahrgemeinschaften ab Passau (Abfahrt 8:20 Uhr). Handy am Exkursionstag: 0179 42 90 90 7.



Waldboden-Vielfalt im Steinkart
Datum / Zeit: 4.8.2018 9:30 Referent: Alois Petschl, , Simbach a. Inn Ort: Forst Steinkart an der Straße Ortenburg - Bad Griesbach, Parkplatz 3/4 km südlich St. Salvator

Spannende Einblicke in die vielfältige Welt unserer Bodentypen,. zugleich Einführung in die Bodenkunde. - Dauer ca. 6 Stunden, Rucksackverpflegung , Geländeschuhe!



Bienen, Wespen & Hornissen – unsere Nachbarn
Datum / Zeit: 7.7.2018 14:00 Referent: Erich Wurstbauer, Fürstenzell Ort: Bad Höhenstadt/Fürstenzell, Bienenhaus gegenüber vom Azurit-Altenheim

Wetterunabhängig und unterstützt durch "Bienenschaubeute" und Hornissen-Schaukasten praktische Einführung in Lebensweise, Ansprüche und Stellenwert dieser Insekten im ökologischen Gefüge.



Die Gaißa und ihre Zuflüsse auf dem Weg zum „guten ökologischen Zustand"
Datum / Zeit: 23.6.2018 14:00 Referent: CHRISTA PANTKE & WOLFGANG ENLGMÜLLER (Wasserwirtschaftsamt Deggendorf) Ort: Autobahnausfahrt Aicha v. W., Pendlerparkplatz südlich der Autobahn
Am Beispiel von Großer Ohe und Gaißa werden eindrucksvolle Maßnahmen zur Gewässer- und Auenrenaturierung vorgestellt. – Autofahrt vom Treffpunkt Richtung Passau mit mehreren Haltepunkten.

Ganztägige botanische Exkursion zu Erfassung der Pflanzenwelt im Hügelland um Voglarn
Datum / Zeit: 10.6.2018 9:30 Referent: Dr. Willy Zahlheimer, Passau Ort: Jägerwirth, Kirche (von dort kurze gemeinsame Weiterfahrt)
Vorkenntnisse nicht erforderlich; vorzeitiger „Ausstieg“ jederzeit möglich.
Weiches Lungenkraut (Pulmonaria mollis ssp. mollis) Glanzmoos(Hookeria lucens) Kirschroter Saftling (Hygrocybe coccinea) Zieralgen Äskulapnatter (Elaphe longissima) Schachbrettfalter (Melanargia galathea)
Admin